Sternwarte Bautzen

Beginn: 20.00 Uhr

 
12.08.17
 

Der „Perseiden - Sternschnuppen am nächtlichen Himmel“
und "Meteoriten, eine Apokalypse aus dem All?"

In der Nacht zum 13. August ist der Sternschnuppenschwarm der Perseiden besonders gut zu sehen.
Eigentlich sind Sternschnuppen in den frühen Morgenstunden am günstigsten zu beobachten, wenn sich die Erde der Sonne entgegen dreht, trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit groß, ein paar dieser himmlischen Objekte auch eher zu erschauen.
Da an diesem Tag der Sonnenuntergang in Bautzen um 20:29 Uhr MESZ stattfindet, kann man zum Beispiel bei wolkenlosem Himmel schon ab 21:00 Uhr MESZ folgende kosmischen Objekte mit den Fernrohren beobachten:
den Planeten Saturn, den Ringnebel M57 im Sternbild Leier oder den Kugelsternhaufen M13 im Sternbild Herkules.
Ab 20 Uhr werden im Planetarium Vorträge gehalten über „Sternschnuppen“ und "Meteoriten, eine Apokalypse aus dem All?"

Bei dem Vortrag über die Gefahren aus dem All wird es um folgende Fragen gehen:
„ Im All wird ein Objekt entdeckt. Es stellt sich heraus, dass es auf Kollisionskurs mit der Erde ist. Während auf der ganzen Welt Panik ausbricht, versuchen einige kluge Köpfe, den bevorstehenden Einschlag abzuwenden. Anhand von Raumfahrtmissionen und der Erforschung vergangener Ereignisse beschreibt der Vortrag eine allgegenwärtige Gefahr, die zu jeder Zeit über jeden von uns hereinbrechen kann. Auch geklärt wird die Frage, wie gefährlich solche kosmischen Geschosse wirklich sind...“